Akadmie für Systematische Homöopathie

Changing the world, one globuli at a time…

Wissenschaft ist Kenntnis.
Die Anwendung der Kenntnis ist Kunst,
d.h. die Kenntnisse auf den Einzelfall übertragen zu können.”
T.J. Kent

DIE METHODE DER VITALEN EMPFINDUNG IN DER ANWENDUNG AM LIVE-FALL

Systematische Homöopathie

Dozent: Mike Keszler

Winterthur
29|30 Januar 2016
10|11 Juni 2016
16|17 September 2016

Kursdauer
Freitag 09.00-12.30 Uhr und 14.00-18.00 Uhr
Samstag 09.00-12.30 Uhr und 14.00-17.00 Uhr


Veranstaltungsort:
Kulturzentrum
'Alte Kaserne'   http://altekaserne.winterthur.ch 
Im Raum: SEMINAR, Technikumstrasse 8 / PF, 8402 Winterthur
 
Kursgebühren:
400 SFr

10% Ermäßigung für Mitglieder des HVS und Studenten
15 % Ermäßigung bei Ganzjahres-Buchung

Anmeldung:
per email: info@ashswiss.ch
telefonisch:
+41 79 823 90 20
oder direkt über das
Kontaktformular



“Der Kenner der Materie wird mir wohl beipflichten,
wenn ich die Kenntnis des Grundsätzlichen für wichtiger halte
als eine Anhäufung von Kasuistik,
welche die mangelnde Erfahrung doch nicht zu ersetzen vermag.”
C.G. Jung

Frei nach diesem Motto steht an diesen Wochenenden vor allem die praktische Umsetzung der Systematischen Homöopathie im Vordergrund. Anhand von Livefällen und auch mittels praktischer Übungen wird Mike zusammen mit den Teilnehmern den Prozess der Anamnese mit all seinen Aspekten und Schwierigkeiten bis zur Arzneifindung erarbeiten, und weiterhin Einblick in die Kunst das Follow-Ups und dessen Auswertung geben. Seine lockere, humorvolle Art und sein reicher Erfahrungsschatz sorgen dabei für eine angenehme und zugleich intensive Arbeitsatmosphäre. Diese Kurse sind für alle gedacht, die bereits über ein Grundwissen dieser Methode verfügen, ebenso für erfahrene Homöopathen.

Die Workshops bieten die Möglichkeit der eigenen Einschätzung und Ausarbeitung der Live-Fälle und werden so zur echten Praxiserfahrung. Der Austausch mit Kollegen während der Bearbeitung ist kreativ, erweitert den Horizont und lässt uns eigene Beschränkungen erkennen und überwinden. Die offene Diskussion mit dem Dozenten lässt die häufigsten Irrtümer und Fehlgänge in der Analyse zum Vorschein kommen. Hier sieht man die Anwendung der Systematischen Homöopathie, erlebt den Fluss der Anamnese im Moment der Gegenwart und sieht die Ausübung unserer Heilkunst in der Praxis.

Für Teilnehmer besteht die Möglichkeit, ihre Patienten zur Supervision vorzustellen.

Feedback von Teilnehmern

„Mike hat die Gabe, eine entspannte, wohlwollende Atmosphäre zu schaffen. Jede Frage wird ernst genommen und überlegt beantwortet. Man kann und soll sich aktiv beteiligen, diskutieren, Einwände bringen. Man ist gefordert, bei den Fällen selbst mitzudenken, das eben Gelernte gleich umzusetzen. Kurzum, das Lernen ist lebendig, anschaulich und effektiv. Es ist nicht übertrieben, wenn ich feststelle,
dass ich, seitdem ich bei Mikes Seminaren teilnehme, wieder hochmotiviert bin weiterzulernen, mir meine homöopathische Arbeit mehr Spass macht und ich langsam aber sicher erfolgreicher verschreibe“

„Die qualitativ hochwertige Supervision von Mike Keszler ist für mich seit 1999 ein sehr wertvoller Teil meiner homöopathischen Fortbildung. Seine Life-Anamneses und Follow Up`s sind spontan und ungeschönt, wie in der Praxis, und seine Stärke ist es, das Wesentliche transparent zu machen. Die Herangehensweise und Durchführung einer Anamnese durch Mike Keszler verkörpert für mich gelebte Sankaran-Methode, welche er dann, in seinen Analysen sehr fundiert mit Wissen und Informationen untermauert, an die Teilnehmer weitergibt.“


"Mike lehrt uns große Flexibilität: nämlich es so zu machen, wie es jeder einzelne Fall erfordert. Es ist für mich jedes Mal eine Bereicherung in die LP zu kommen. Es ist für mich eine Gelegenheit, mich allmonatlich neu und feiner auf die faszinierende Methode Sankarans abzustimmen, so wie ein Instrument, dass regelmäßige Stimmung erfahren muss um gut spielbar zu sein."

"Ich schätze sein tiefes Verständnis von der Homöopathie und sein Wissen über Organon, Boger, Bönninghausen, Kent und viele alte Meister bis hin zu Vithoulkas, Scholten und vor allem Sankaran. Er versteht es sein Wissen und seine Gedankengänge lebendig, nachvollziehbar und direkt zu kommunizieren, und zum Nachdenken anzuregen."
„..Ich habe das noch bei keinem Seminar erlebt, eine Mitschrift zu bekommen, damit eine Nachbearbeitung möglich wird und auch für die Follow ups eine Auffrischung möglich wird. Gratulation für die liebevoll-engagierte Arbeit. Die gesamte Atmosphäre habe ich sehr entspannt erlebt, ich werde gerne wiederkommen.”

"Die Workshops sind ein offener, lebendiger Raum sich intensiv mit den Ideen von Dr. Rajan Sankaran zu Anamnesetechnik, Fallanalyse, Verschreibung auseinanderzusetzen, und diese auch durchaus kritisch zu überprüfen."

"Für mich sind die Seminare von Mike so besonders, weil ich alles, was er theoretisch vermittelt, unmittelbar anhand seiner Videofälle nachvollziehen kann. Ich konnte mich davon überzeugen, daß er keine " neue Theorie " vermittelt sondern eine Methode, die funktioniert und lernbar ist. Darum war ich schon nach dem ersten Seminar restlos von der "Sensation Methode" überzeugt. Außerdem macht es Freude von ihm zu lernen. Er hat die Gabe eine entspannte, wohlwollende Atmosphäre zu schaffen.
Jede Frage wird ernst genommen und überlegt beantwortet. Man kann und soll sich aktiv beteiligen, diskutieren, Einwände bringen. Man ist gefordert bei den Videofällen selbst mitzudenken, das eben Gelernte gleich umzusetzen.”

“Kurzum, das Lernen ist lebendig, anschaulich und effektiv. Es ist nicht übertrieben, wenn ich feststelle, daß ich, seitdem ich bei Mikes Seminaren und Supervisionen teilnehme, wieder hochmotiviert bin weiterzulernen, mir meine homöopathische Arbeit mehr Spaß macht und ich langsam aber sicher erfolgreicher verschreibe."

"Mir gefällt es ausnehmend gut bei Euch in Winterthur. Die Atmosphäre ist entspannt, die Organisation sehr professionell und persönlich, die Vorträge von Mike sind spannend und didaktisch sehr gut aufbereitet. Ich profitiere enorm von Mikes Engagement und seiner Erfahrung als Lehrer.”

“Meine Anamnesen sind jetzt schon befriedigender, entspannter und ergiebiger, und der Stoff über die Reihen im Periodensystem hat mir schon etliche Male die Augen bei Patienten geöffnet, wo ich zuvor so dahingetappt bin.”